Aktuelle Veranstaltungen

Silvester-Festkonzerte 2022
mit CONCERTO BRANDENBURG auf historischen Instrumenten


CONCERTO BRANDENBURG
Concert Brandenburg - Foto: Thomas Schmidt

Online Karten bestellen

Termin:
Samstag, 31.12.2022
1. Konzert: 15.30 Uhr
2. Konzert: 20.00 Uhr

Ort:
Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin

Mitwirkende:
Concerto Brandenburg auf historischen Instrumenten
Aaron Seidenberg, Horn
Christian Friedrich Dallmann, Künstlerische Leitung

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart
- Konzert für Horn und Orchester Es-Dur KV 417

Johann Friedrich Klöffler
- Concerto für zwei Flöten G-Dur op. 3

Wolfgang Amadeus Mozart
- Sinfonie Nr. 29 A-Dur KV 201

Frühe Reife - Vorklassik und Klassik im Silvester-Festkonzert 2022 von Concerto Brandenburg

Das Silvester-Festkonzert von Concerto Brandenburg bietet 2022 Werke von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) und die Berliner Erstaufführung eines Flötenkonzerts aus der Feder des in Kassel geborenen Johann Friedrich Klöffler (1725-1790). Der hochbegabte Komponist war Finanzbeamter am Hof Bentheim-Steinfurt und später Konzertmeister der gräflichen Burgsteinfurter Kapelle. Klöfflers Werk wird der s.g. Mannheimer Schule zugerechnet.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Silvester-Festkonzerts in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche steht Mozarts in Wien 1783 komponiertes erstes Hornkonzert in Es-Dur, KV 417. Außerdem wird die Sinfonie Nr. 29, KV 201 erklingen, die der erst 18-jährige Mozart 1774 in Salzburg komponiert hat.

Concerto Brandenburg, künstlerisch geleitet von Christian-Friedrich Dallmann, freut sich ganz besonders auf die Verpflichtung von Aaron Seidenberg für Mozarts Hornkonzert. Herr Seidenberg ist seit 2021 Solo-Hornist der Kammerakademie Potsdam.

Eintrittskarten:
35,- EUR Einheitspreis auf allen Plätzen / freie Platzwahl
Ermäßigt 25,- EUR für Schüler, Studierende, Auszubildene, Arbeitssuchende und sozial Bedürftige
- Vorverkauf alle Theaterkassen
- Koka Konzertkasse, Tel. 030 / 61 10 13 13, www.koka36.de

- AURIS Musik Management
Tel. 030 / 61 28 04 61, E-Mail: karten@auris-berlin.de
Online-Bestellformular auf AURIS Musik Management

Veranstalter:
Kulturring in Berlin e. V. / Concerto Brandenburg
www.concerto-brandenburg.de

Presseinformation:
Petra Hildebrand-Wanner, E-Mail: info@auris-berlin.de
Tel. 030 / 61 28 04 61, Tel. 0170 / 930 17 59

Solist
Aaron Seidenberg, geboren 1998 in Blankenburg, erhielt mit 7 Jahren den ersten Hornunterricht von seinem Vater. Ab dem 10. Lebensjahr bis zu seinem Abitur besuchte er das Musikgymnasium Schloss Belvedere in Weimar, wo er von Robinson Wappler unterrichtet wurde. In seiner Schullaufbahn erfolgten zahlreiche "Jugend musiziert"-Teilnahmen, sowohl solistisch als auch in Ensembles. Orchestererfahrungen sammelte er in verschiedenen Jugendorchestern, wie zum Beispiel bei der Jungen Sinfonie Berlin oder dem Jungen Sinfonieorchester Berlin. Solistische Auftritte hatte er mit dem Schulorchester des Musikgymnasiums Schloss Belvedere und dem Leipziger Sinfonieorchester. Kurz nach dem Beginn seines Studiums an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Christian-Friedrich Dallmann wurde er 2018 Stipendiat bei "Yehudi Menuhin Live Music Now" und der Kammerakademie Potsdam, wo er seit 2021 als Solo-Hornist tätig ist. (Quelle: https://www.kammerakademie-potsdam.de)

Orchester
Concerto Brandenburg wurde 1998 in Berlin gegründet. Sein Repertoire umfasst Musik von der Zeit des Barock bis zur Romantik mit einem Schwerpunkt auf Werken barocker Komponisten der Berliner Schule, deren Wiederbelebung sich das Ensemble besonders intensiv widmet.

Die Interpretationen im Sinn der historischen Aufführungspraxis erlangen neben technischer Virtuosität eine besondere Sensibilität für den Charakter des Musikwerks und eine für weite Kreise von Musikkennern inzwischen hochgeschätzte Annäherung an authentische Klangerlebnisse. Dabei sind die Wahl der Instrumente, Bögen und Saiten sowie die Verwendung historischer Stimmungen ebenso ausschlaggebend wie die Erkenntnisse aus dem Studium musiktheoretischer Quellen, originaler Handschriften und von Notendrucken. Die klanglichen Ergebnisse überzeugen - sie begeistern sowohl Musiker als auch Zuhörer.

Wechselnde, der Literatur angepasste Besetzungen sind charakteristisch für Concerto Brandenburg: der Individualität des Musikwerks folgend variiert das Auftreten vom Quartett über verschiedenste Kammermusik- und Barockorchesterbesetzungen - mit einer für die Zeit typischen, farbigen Continuo-Gruppe in der Besetzung Violoncello, Fagott, Kontrabass, Laute und Cembalo - bis hin zum großbesetzten romantischen Orchester. Concerto Brandenburg arbeitet mit namhaften Interpreten wie Christine Schornsheim, Ludger Remy, Alexander Bader und Doerthe Maria Sandmann zusammen. Dirigenten waren in den letzten Jahren Jörg-Peter Weigle, Christoph Stöcker, Florian Merz und Christian-Friedrich Dallmann. Große Beachtung fand die CD-Einspielung "Preußischer Barock" mit Werken von Friedrich II., J. J. Quantz, Christoph Schaffrath, C. H. Graun und C. P. E. Bach.

www.concerto-brandenburg.de